IWC Buch-Tipp
Buch








Was ist Chirologie?

Das Wort Chirologie stammt aus dem alten Griechenland. "Chiro" bedeutet Hand und "Logie" die Lehre (Logik) davon. Chirologie ist eine der ältesten Methoden, den Charakter der Menschen zu deuten. Bereits die Griechen hatten ihr Wissen von den Babylonier übernommen, aber auch Inder und Chinesen sehen den Ursprung der Chirologie in Ihrer Vergangenheit.

Chirologie und Chiromantie

Diese Begriffe werden viel verwechselt. Chiromantie bedeutet "Wahrsagen aus der Hand" und ist nicht erlernbar. Im Gegensatz zur Chirologie ist Chiromantie eine Zukunftsvoraussage die auf reiner Begabung beruht. Die Chirologie hingegen ist auf Beobachtung und Erfahrung aufgebaut, und wird zur Beurteilung des Charakters verwendet. Die Grundbegriffe der Chirologie kann jedermann erlernen.

Chirologie heute

Dank moderner Technik ist es heute möglich das überlieferte Wissen zu sammeln, zu vergleichen und zu klassieren. Unser Institut für wissenschaftliche Chirologie hat eine Datenbank angelegt, in der mehrere tausend Merkmale und Eigenheiten der Hände gespeichert sind. Dazu haben wir bis heute über zehntausend Hände von Testpersonen analysiert und mit wissenschaftlichen Testmethoden verglichen. Die moderne Chirologie wird heute in folgenden Gebieten eingesetzt:

- Erziehung
- Berufswahl, Berufseignung
- Medizin (Z.B. Nageldiagnostik)
- Partnerschaftsberatung
- Selbsterkennung, Menschenkenntnis
- Hobby, Kommunikationsmittel zu Mitmenschen
(c) 2017 Institut für wissenschaftliche Chirologie